Initiative: Lebensraum Gemeinde


Bürger*innen gestalten ihr Lebensumfeld

Genau darum geht es in der „Initiative: Lebensraum Gemeinde“, einer Kooperation zwischen einzelnen Gemeinden und dem Kärntner Bildungswerk, unterstützt durch die Abteilung 3 der Kärntner Landesregierung. Das Kärntner Bildungswerk begleitet Projektgruppen dabei, eigene Ideen für das Gemeinschaftslebens auszuarbeiten und umzusetzen. Ansatzpunkte dabei liefern die Bürger*innen selbst – ihre Anliegen werden aufgegriffen, Mitstreiter gesucht und Teams gebildet, die sich über einige Monate hinweg den Themen annehmen. Es werden gemeinsame Ziele erarbeitet, Rahmenbedingungen abgesteckt und ein Plan für die Umsetzung des jeweiligen Vorhabens entwickelt.

Ziele der Initiative:

  • Aktive Einbindung der Menschen vor Ort: Eine wirksame Ortsentwicklung und -gestaltung gelingt nur durch eine aktive Einbindung der Menschen vor Ort.
  • Soziale Vernetzung in den Ortschaften, Gemeinden und Regionen: Förderung und Unterstützung des persönlichen Engagements für das Gemeinwesen durch die Hervorhebung der Verantwortung aller Bewohnerinnen und Bewohner für das eigene Lebensumfeld werden auf- und ausgebaut.
  • Förderung von Lernprozessen durch die Beteiligung an der Gestaltung des kommunalen Lebens (community education)


Daraus entsteht/entstehen:

  • Ehrenamtliche Netzwerke
  • Stärkung der regionalen und lokalen Identität
  • Einbindung und Stärkung des Sozialen Kapitals der Gemeinde
  • eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Lebensumfeld der Heimatgemeinde
  • Interesse an Partizipation bei Veranstaltungen der Gemeinde
  • aktive Beteiligung bei Maßnahmen der Erarbeitung und Umsetzung von Entwicklungsschritten – aktives Mitmachen bei der Ortsentwicklung und -gestaltung
  • Gutes Klima für Ehrenamtliches Engagement – ehrenamtliche Strukturen werden aufgebaut
  • Kooperationen zwischen verschiedenen Akteuren in der Gemeinde/Region werden gefördert, entwickelt und unterstützt
  • Steigerung der Lebensqualität in der Gemeinde


Nachhaltige Wirkung in der Gemeinde:

Ein besonderer Stellenwert wird auf Nachhaltigkeit gelegt, insbesondere durch die Nutzung bzw. Schaffung einer ehrenamtlichen Struktur. Kooperationen der  bereits vorhandenen regionalen Vereine, Initiativen und Projektgruppen werden damit angeregt und gefördert und tragen somit aktiv zur Belebung der Gemeinde bei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen