Volksmusikakademie Lesachtal

Programm 2019

Das Anmeldeformular finden Sie ganz unten! 

Mundharmonika – Kleines Instrument ganz groß
Erste Spielversuche und gemeinsames Ensemblespiel mit Mundharmonika.
15. – 17. November, Freitag 15:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr
Referent:
Herbert Krienzer
»»» Infofolder: Hier klicken

Auf den Spuren der Oberkrainermusik
Ein Symposium mit Musikologen, Protagonisten und Fans der Oberkrainermusik.
29. November – 01. Dezember 2019, Freitag 15:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr
Referenten:
Igor Podpečan AKKORDEON & BARITON
Michael Orešar GITARRE
Janez Benko KLARINETTE
Damir Tkavc TROMPETE
Boris Razboršek STEIRISCHE HARMONIKA
»»» Infofolder: Hier klicken

************************************

Das Konzept der Volksmusikakademie seit 2005

Die Volksmusikakademie Lesachtal ist eine für Kärnten und den gesamten alpenländischen Raum einzigartige Form der fachlichen Aus- und Weiterbildung von Volksmusikanten*innen, Musiklehrern*innen und allen an der Volksmusik interessierten Personen. Grundlage der inhaltlichen Gestaltung ist die möglichst vielschichtige Verbindung von Theorie und Praxis, von Tradition und Innovation, von Bekanntem und Unbekanntem sowie von Musik, Lied und Tanz.

Volksmusik ist seit jeher vielen übernationalen Einflüssen ausgesetzt. Dementsprechend sucht die Volksmusikakademie Lesachtal konsequent den Austausch mit musikalischen Stil- und Besetzungstraditionen der benachbarten Regionen. In der Volksmusikakademie Lesachtal treffen einander regelmäßig Referenten*innen und Teilnehmer*innen aus dem gesamten mitteleuropäischen Raum. Der interkulturelle Austausch erweitert den Horizont und vertieft das eigene kulturelle Selbstbewusstsein aller Beteiligten.

Die Volksmusikakademie Lesachtal ist eine geistige Akademie des Kärntner Bildungswerks. Seit ihrer Eröffnung 2005 ist sie untergebracht im gleichnamigen Haus am Dorfplatz in Liesing. Das Haus der Volksmusikakademie wird von der Lesachtaler Kultur- und Freizeitanlagen GesmbH und der Lesachtaler Kulturplattform betrieben, die geistige Akademie, also das Angebot an Aus- und Weiterbildungen hingegen wurde vom Kärntner Bildungswerk auf Ersuchen der Kärntner Landesregierung erstellt.

Die Ausbildung erfolgt in Modulen, die üblicherweise ein (verlängertes) Wochenende umfassen. Jedes Modul ist einem anderen inhaltlichen Schwerpunkt gewidmet. Bei allen Modulen stehen fachkundige (nationale und internationale) Referenten*innen zur Verfügung. Die individuelle Beratung hat dabei mehr Gewicht als zwingende Vorgaben. Die persönliche musikalische Freiheit steht vor einer stilistischen Vereinheitlichung.

Jedes Modul umfasst eine öffentliche Komponente, z.B. in Form von Messgestaltungen, freiem Musizieren am Dorfplatz und im Wirtshaus, mit der die Volksmusikakademie Lesachtal aktiv den Kontakt zur örtlichen Bevölkerung sucht.

Inhaltliche Schwerpunkte seit 2005: Familienmusikgruppen bzw. Hausensembles, Weisenbläser und Jodeln, Tanzlmusiken, Hosensackinstrumente (z.B. Maultrommel, Mundharmonika, Okarina, Schwegel), Borduninstrumente (Dudelsack, Drehleier), Folkmusik, cross-over (Volksmusik & Klassik, Volksmusik & Jazz usw.), Oberkrainermusik.

************************************


Der Stellenwert der Volksmusikakademie Lesachtal für die Region

Die Errichtung der Volksmusikakademie im Lesachtal hat für die Region einen sehr hohen Stellenwert. Seit der Eröffnung im Jahre 2005, den erfolgreichen Veranstaltungen der Akademie in den letzten 10 Jahren sowie die ausgezeichnete Arbeit der Kulturvereine und Kulturgruppen, wird das Lesachtal von unseren Gästen immer mehr als Heimat und Nährboden für Volksmusik, Gesang und  sonstige volkskulturelle Betätigungen erkannt. Der aktuelle Trend zur Entschleunigung und gleichzeitiger Befassung mit oder Genuss von kulturellen Darbietungen kommt hier dem Lesachtal und damit auch der Volksmusikakademie sehr entgegen.

Nicht nur die direkten Übernachtungen der Volksmusikakademie-Teilnehmer*innen, sondern sehr viele Gästeanfragen in diese Richtung bringen den touristischen Erfolg in unsere Region.

Die Existenz und die Weiterentwicklung der Volksmusikakademie sind auch der Anknüpfungspunkt für Veranstaltungen, die nicht unmittelbar mit der Volksmusik und dem Gesang verbunden sind. Hier kann die erfolgreiche Entwicklung der klassischen ALPENKAMMERMUSIK angeführt werden, die nunmehr auch schon fast seit 10 Jahren über 40 Kammermusikbegeisterte aus der ganzen Welt für zwei Wochen ins Lesachtal bringt.

Eine optimale Ergänzung zum Angebot der Volksmusikakademie stellt das 2014 eröffnete Johann Lexer Geigenbaumuseum dar.

Zusammenfassend kann ich feststellen, dass das Angebot der Volksmusikakademie im Lesachtal nicht mehr wegzudenken ist und dass wir unbedingt auf den Erfahrungswerten und Erfolgen dieser Institution aufbauen sollten.

Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass der Aufbau, die Weiterentwicklung und die nachhaltige Aufrechterhaltung eines solchen Projekts die Unterstützung von allen Seiten benötigt. Dafür bedanken wir uns beim Land Kärnten, dem Kärntner Bildungswerk und beim Mentor der Akademie Mag. Manfred Riedl sehr herzlich.

Prof. Werner Lexer
(Obmann der Kulturplattform Lesachtal)

************************************

Die Kärntner Bildungswerk Betriebs GmbH steht als Veranstalter für Informationen und Anmeldung gerne zur Verfügung:
T: 0463/536-57622
M: office@kbw.co.at

Bitte geben Sie Folgendes bei der Anmeldung bekannt:

  • Name
  • Adresse
  • Telefon
  • E-Mail
  • Zimmerwunsch (Einzelzimmer oder Doppelzimmer gemeinsam mit………)
  • Zusatz Mundharmonika:
    • Ich möchte eine Mundharmonika für eine Gebühr von € 5,- leihen.
    • Ich möchte eine Mundharmonika (Fa. C.A. Seydel) zum Preis von € 35,- erwerben
  • Zusatz Oberkrainermusik:
    • Instrument:
    • Für Steirische Harmonika bitte die Stimmung angeben:

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen