Museum St. Veit

Museum St. Veit

Das dreigeschossige Haus am Hauptplatz beherbergt ein Themen- und Kulturmuseum.

Ausgezeichnet mit dem Kärntner und Österr. Museumsgütesiegel!

1 Museum = 7 Themen

1. EISENBAHN - von der Pferdeeisenbahn bis zur E-Lok

2. MODELLEISENBAHNANLAGEN „H0“ und „G“

3. FAHRSIMULATOR - eines Triebwagens 4030

4. GENDARMERIE – von 1848 bis 2005

5. MOTORISIERUNG – vom Rad bis zum Marcuswagen

6. POST & FERNMELDEWESEN – Geschichte der Post und Telefonie

7. STADTGESCHICHTE – mit Trabanten und Goldhaubenfrauen

Tipp:

 Fahrsimulator eines Triebwagens 4030 „Jeder kann Lokführer sein“!

 Auf 42 m² zeigt die Modellbahnanlage in Spur H0 den Nachbau der Bahnhofsanlagen und der Zugförderung mit Drehscheibe von Hieflau im steirischen Ennstal und den Bahnhof Maria Rain bei Klagenfurt nach Originalplänen zwischen den Jahren 1956 bis 1970.

Extratipp für Kinder:

 Eine Mal- u. Spielecke mit einer Modelleisenbahnanlage H0 zum selbst er-fahren.

 

Öffnungszeiten zur Adventzeit:

25.11.2011 bis 8.1.2012

Freitag – Sonntag und am

08. u. 26.12.2011

jeweils von 13 – 18 Uhr

 

Ab 25.11.2011 können Sie auch Gutscheine für Kärnten Card Einheimische als Weihnachtsgeschenk erwerben!!!

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Bild 1: Wohnzimmer von Justinus Mulle

Bild 2: Modellbahnanlage

Ein kleiner Bereich der Stadtgeschichte behandelt den St. Veiter Kreis:

Nach dem 2. Weltkrieg erneuert der sog. St. Veiter Kreis, dem neben Justinus Mulle auch Gerhard Glawischnig und Günther Mittergradnegger angehörten, das Kärntnerlied. Justinus Mulle (1891-1966), Volksschuldirektor in St. Veit, komponierte Lieder, die im Handumdrehen allgemeines Liedgut waren. es war das Klingen der Glantaler Landschaft, welche das musikalische Talent dieses Menschen voll zur Entfaltung brachte. Wer kennt nicht seine Schöpfungen wie z.B. „Ulrichsberg“, „Ham geahn“, „Die Liab is a Traman“ oder „Übarn Glantalbodn“.

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt vordergründig die Erhaltung und Pflege sowie Sammeln von Gegenständen aus dem Bereich Verkehr (Eisenbahn, Post u. Telekom, Straßenverkehr). Die Modellbaugruppe ergänzt die Aufgaben mit dem Bau und Wartung von Modellanlagen.

Allgemeiner Vereinszweck sind die Führung des Museum St. Veit, Errichtung und Wartung von Modellanlagen, Planung und Durchführung von Ausstellungen sowie Restaurierung und Pflege von erhaltungswürdigen Exponaten.

Für diese Tätigkeit werden laufend ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Auch würden wir uns freuen, Sie als Mitglied (Jahresbeitrag € 12,-) begrüßen zu können.

Öffnungszeiten des Museum St. Veit: 1. 4. - 31. 10, tgl. von 9 - 12 u. 14 - 18 Uhr;

                                                                    1.7. - 31.8. von 9 - 18 Uhr

Kontakt: www.verkehrsmuseum-stveit.at   museum@museum-stveit.at oder 0664-4161514 (Kejzar)